Besuchen Sie auch meine anderen Profile:
Isis Chi Gambatté Isis Chi Gambatté
 

Soziales

Soziales Engagement ist mir seit jeher ein Anliegen meines Herzens.

Wer erst einmal "unten" ist, am Erwerbsleben nicht mehr teilnehmen kann, dem wird nicht mehr zugehört, ihm wird nicht geglaubt und kaum geholfen. Ich glaube daran, dass das Sein das Bewußtsein bestimmt, und das es ungerecht ist immer nur Menschen auf Bühnen zu lassen, die wohlsituiert sind. In meinen sozialen Projekten stehen Langzeitarbeitssuchende, nach Deutschland Geflohene, Wohnungslose im Rampenlicht. Dort erzählen sie eine andere Sicht auf das Leben in unserer Gesellschaft: Die Sicht derer, die außen und unten stehen.

Sprache und Identität

Das Projekt Sprache und Identität ging aus dem Projekt Integration durch Theater hervor und richtet sich im Schwerpunkt an Menschen mit Migrationshintergrund und nach Deutschland Geflohene. Mit theaterpädagogischen Methoden und Techniken werden die Teilnehmer intensiv trainiert und erhalten professionellen Unterricht in Schauspiel, Sprecherziehung, Improvisation. Die erlernten Fähigkeiten helfen bei Situationen, bei welchen es es auf eine optimale Selbstpräsentation ankommt, wie zB. Vorstellungsgesprächen.

Interessenten wenden sich bitte per Email an mich.

Sprache und Identität wird unterstützt durch das Büro für Integration in Karlsruhe und das internationale Begegnungszentrum in Karlsruhe: ibz.

Sie möchten bei einer meiner Theatergruppen oder anderen Angebote teilnehmen?

Schreiben Sie mir bitte

Orange Green

Der fiktive Versandhandel "B-Home : alles für ihr perfektes Zuhause" ist der Spielort an dem die Darsteller, allesamt Jobnomaden, durch Lebensumstände, Krisen, oder auch aus Hoffnung auf die große Karriere temporär auf engem Raum zusammentreffen.

Die Heimat, oder das Zuhause ist aufgesplittert in Biografien aus Brüchen, Diskontinuitäten, Ungewißheiten. War das immer so?

Gab es nicht einmal eine Zeit in der "Heimat" oder "Zuhause" ein eherner Begriff war, der Halt gab in stürmischen Zeiten? Oder ist Zuhause etwas, das man wie so vieles andere optimieren kann, letztlich ein Handelsgut?

Wie wird ein Ort zum Zuhause, oder gar zur Heimat?

Die Darsteller des Stücks suchen unter der Regie von Regisseurin und Stückautorin Isis Chi Gambatté nach zeitgemäßen Antworten und zeigen sowohl den Wandel als auch die Sehnsucht, die in uns allen wohnt: Die Sehnsucht nach dem "einen" Zuhause, einer absoluten Größe.

Die Rollen und die aktuelle Besetzung:

Alexandra Abendroth: Mirja Kon-Thederan

Tatjana Tischler: Elena Liokumovich

Kolja Koch: Daniel Weber

Stig Sommersson: Christoph Rapp

Swetlana Swarowkaja: Isis Chi Gambatté

Tom Tower: Chris Seibert

Die Aufführungen fanden statt im ibz, Kaiserallee 12d, 76135 Karlsruhe

Mit freundlicher Unterstützung durch: ibz, Internationales Begegnungszentrum, Karlsruhe; Kulturbüro Karlsruhe; Güte Gnu, Im- und Export feiner Gnus, Waldorf Music GmbH, Waldorf; Sandkorntheater Karlsruhe.

kulturbueroibzguetegnuwaldorf